1€ für Tierparadies Schabenreith

Das Tierparadies Schabenreith kümmert sich aufopfernd seit über 20 Jahren um kranke, verletzte, gequälte, ausgesetzte und ungewollte Tiere. Um das Leben von jedem einzelnen wurde gekämpft, viele überstanden ihre Not durch das engagierte Team in Schabenreith, manche leider nicht. Inzwischen gibt es in Schabenreith 450 gerettete Tiere, die teilweise schon sehr lange dort leben, teils gerade eingezogen sind. Natürlich gehört der Tod mit dazu, besonders, da es sich oft um schwer verletzte, kranke oder ungesund überzüchtete Tiere, wie zB Masthühner handelt. Das Schabenreith Team trauert um alle verstorbenen Tiere, aber es muss weitergehen, denn es gibt noch die Verantwortung für 450 andere Tiere, die ein schönes Leben haben wollen.

www.tierparadies.at

Im Moment herrscht wieder große finanzielle Not im Tierparadies – zwar ist das Geld immer knapp, doch zur Zeit könnte Schabenreith sogar die Schließung drohen. Durch den Ausfall einer Angestellten gibt es zudem noch mehr Arbeit, bei der auch Ehrenamtliche im Rahmen ihrer Möglichkeiten jetzt mithelfen.
Weil wir die tollen Menschen und auch die Tiere in Schabenreith kennen, helfen jetzt auch die VGT Gruppe in OÖ und viele Tierrechts-aktive mit. Die finanziellen Probleme sind aber noch lange nicht überwunden und Schabenreith braucht jede Unterstützung!

https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1688656894757539&id=1587245624898667

Bei dem vergangenen VGT Infotisch in Linz wurde der Schwerpunkt auf das Tierparadies Schabenreith gelegt und ebenfalls eine Spendenbüchse aufgestellt, die anderen wollen wir noch in den Linzer Lokalen aufstellen.
Die Linzer Landstraße wimmelt vor Weihnachten von gedankenlosen Menschen, die in alle Richtungen rennen, meist mit großen Einkaufstaschen geschmückt und mit einem großen „KAUFEN“ auf ihre Stirn gebrannt. Man kann sehen, wie unsichtbar der Infotisch für alle ist, alle haben es eilig.  Aber ein junger Mann kommt zielstrebig auf uns zu uns spricht uns direkt darauf an, wofür die Spenden sind. Wir erklären es ihm und geben ihm zeigen ihm Informationsmaterial dazu. Er reift in seine Jackentasche und holt eine sehr dünn wirkende Geldtasche mit ein klein bisschen Kleingeld heraus. Er nimmt eine 1€ Münze und wirft sie in die Spendenbüchse und geht zu seinem Platz zurück. Es ist ein Kupfermuckn-Verkäufer – eine Zeitung die obdachlosen Menschen wieder auf die Beine helfen soll. Für ungefähr 2 Stunden nach Beginn des Infotisches liegt immer noch nur dieser 1€ in der Spendenbüchse, der von einem Menschen stammt, der selbst sehr wenig hat.

img_1870

 

Advertisements